Zoom-Training

Wir traineren aktuell zwei Mal die Woche online über Zoom. Unser Training wird jeden Dienstag vom J-Team geplant und geleitet. Dabei liegt der Fokus auf Ganzkörpertraining. Jeden Donnerstag bereitet ein Teil des Trainerstabes das Training vor. Im Januar wurde so einmal die Woche Schnellkraft- und Sprungkrafttraining in Form von plyometrischen Training organisiert. Der letzte Sonntag im Monat wird als Ausdauertraining in Form von kombinerten Seilspring-Training durchgeführt.

Jeder darf mitmachen, egal ob Wettkampfschwimmer oder nicht! Wer  interesse hat, kann sich gerne an uns wenden. Mehr Informationen gibt es unter "Kontakt". 

Wir sind auch zur Zeit von Corona gemeinsam aktiv!

Corona hat den Trainings- und Wettkampfsalltag unserer Wettkampfschwimmer deutlich verändert. Uns war aber sofort klar: Wir werden weiter machen - nur eben corona-konfirm.

Wir haben einige Trainingspläne erstellt, auf die unsere Schwimmer selbständig zurückgreifen können. Sie dienen nur als Anreiz und können selbständig varriert werden. Auf dem Programm stehen für die Ausdauer "Fahrrad/Inliner fahren und Laufen". Für die Kraft und Stabilität haben wir zahlreiche Trockenübungen zusammen gestellt.

Besonderes Highlight war im ersten Lockdown die "Wochenchallenge".

Wir hatten insgesamt 9 verschiedene Aufgaben:

 

1. Wer schafft in 30 Sekunden die meisten Seilchensprünge?

2. Wer kann am längsten tauchen?

3. Wer schafft in 30 Sekunden die meisten Strecksprünge?

4. Wer kann am längsten abhängen?

5. Wer schafft die meisten Wadenstrecker?

6. Wer hat es noch drauf? (Einer meiner Liebligschallenges)

7. Wer schafft in 30 Sekunden die meisten Treppenstufen?

8. Wer kann am längsten Wandsitzen?

9. Wer schafft in 30 Sekunden die meisten Situps?

Zu jeder Challenge gibt es ein Video auf unserer Instagramseite: https://www.instagram.com/sv_wasserfreunde_soest/
 

In der zweiten Coronawelle haben wir uns wieder etwas ausgedacht. Wir nennen unser Spiel (der Begriff ist bewusst gewählt) "in Bewegung". Es geht darum, dass man sich weiter fit halten soll. Dabei kann man laufen gehen, aber auch Fahrrad fahren, Inliner fahren oder spazieren gehen. Jede Woche bekommen unsere Schwimmer und Schwimmerinnen  zwei neue "Ziel-Hotspots" als Ersatz für unsere Trainingstage Dienstag und Donnerstag.

 Dort bekommen sie dann verschiedene Aufgaben.

Eine bunte Auswahl unserer Hotspots: 

1. Besucht eine Kirche > Aufgabe: 30 Sekunden Knie-Hebellauf

2. Besucht ein Ortseingangsschild: Aufgabe:  berührt dieses

3. Lauft zum niedrigsten und höchsten Punkt in euer Nähe > Aufgabe: 30 Sekunden Wandsitzen in der Luft 

4. Besucht euren Lieblingsplatz in der Nähe und macht dort ein kreatives Foto 

5. Besucht einen Ort, der mindestems 8 bis 10 Stufen hat > Aufgabe: lauft diese 10x hinauf 
6. Besucht die Dorfmitte/den Marktplatz > Aufgabe: 20 Hampelmänner

Wir finden es wichtig, dass wir in der trainingsfreien Zeit nicht nur fit bleiben, sondern auch weiterhin den Kontakt zu unseren Schwimmern pflegen!

 

Impressionen